Lesung „Ein Buch ist wie ein Garten“ am 21.02.2016 in der Landdrostei Pinneberg

Am Sonntag, den 21. Februar 2016, lädt der Förderverein Landdrostei Pinneberg zum ersten Literatur-Café im neuen Jahr ein. In den Gartensälen der Drostei lesen acht norddeutsche Autorinnen und Autoren ihre Beiträge aus der neuen Anthologie. Über Ihren Besuch und Ihre Gäste freuen wir uns. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen findet Ihr im Flyer.

Sonntag, 21. Februar um 15:00 – 17:00 Uhr in Meusels Landdrostein Dingstätte 23, 25421 Pinneberg

Es lesen die Autoren Rüdiger Stüwe, Angelika Hartmann, Christel Bröer, Joachim Frank, Elisabeth Melzer-Geissler, Sibylle Hallberg, Sönke Knickrehm, Gudrun Thomas-Feuker

Musikalische Begleitung
Rüdiger Blaschke
Gitarre und Gesang

Einlass mit Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr
Dauer ca. 2 Stunden mit Pause, in der Pause öffnet Meusel’s Landdrostei das Café!

  • Rüdiger Stüwe
    1945 Flucht aus Ostpreußen, Studium von Germanistik und Geschichte, Lehrer in Hamburg, lebt in Ellerbek. Seit 1984 schreibt er Gedichte und Kurzgeschichten.
  • Angelika Hartmann
    Geboren und wohnhaft in Kiel, von Beruf Anwendungsentwicklerin. Schreibt seit 2012 Kurzgeschichten. Preis für die beste Kurzgeschichte „Der Garten“.
  • Christel Bröer
    Gebürtige Holsteinerin, lebt in Kiel. Studium der Modernen deutschen Literatur des 20. Jahrhunderts. Schreibt seit 1985 Lyrik und Kurzprosa. Gründungsmitglied des Literaturfördervereins NordBuch und seit 2002 Vorsitzende.
  • Joachim Frank
    Studium von Germanistik, Sport und Pädagogik in Hamburg, seit 2000 in Prisdorf bei Pinneberg zu Hause. Weite Reisen. Schreibt Kurzgeschichten und Reiseerzählungen.
  • Elisabeth Melzer-Geissler
    Freiberufliche Schriftstellerin, Erzählerin und Musikdozentin. Kindheit in Sachsen, seit 1984 in Schleswig-Holstein beheimatet.
  • Sönke Knickrehm
    Geboren in Hamburg, wohnhaft in Rellingen. Journalist. Schreibt seit 1995 Kurzgeschichten. Künstlerische Gartengestaltung, Skulptur, Plastik.
  • Sibylle Hallberg
    Kindheit in Süddeutschland und Hamburg, Übersetzerstudium, seit 1979 in Pinneberg zu Hause. Seit 2010 Vorsitzende des Fördervereins Landdrostei Pinneberg e.V. Schreibt Kurzgeschichten, Essays und Gedichte seit 2005.
  • Gudrun Thomas-Feuker
    Geboren in List auf Sylt, lebt in Husum. Freischaffende Künstlerin und Lehrerin. Bühnenbilder, Lyrik, Bildgestaltung. Preis für die beste Lyrik „In meinem Zimmer“, „Knooper Weg 112 a“, „Himmel“.

Die Lesung wird für TV-Kultursender aufgezeichnet.

Wir bedanken uns für die Organisation und Moderation bei Sibylle Hallberg.

Eine Veranstaltung des Fördervereins Landdrostei Pinneberg e.V.

Wir haben die Veranstaltung auch auf Facebook veröffentlicht. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

QR-Code Veranstaltung FB-Eintrag 21.02.2016

Neues Jahr 2016

Wir begrüßen alle Freunde, Autoren und Interessierte zum Neuen Jahr 2016 auf unserer Website und wünschen Ihnen allen ein zufriedenes und erfolgreiches Schaffen und Wirken, Glück und Zuversicht für Ihre Vorhaben.

Christel Bröer, 1. Vorsitzende  – (*im Urlaub bis 10. Januar 2016)

Lesungen:

Wir wollen nach erfolgreichen, gut besuchten Lesungen und Präsentation der neuen Anthologie „Ein Buch ist wie ein Garten“

19.12.15 Buchvorst.1

als Förderverein auf Lesungen zu besonderen Anlässen auch anderer Veranstalter hinweisen.

Am 16. Jan. 2016 ab 16 Uhr wird eine Benefizveranstaltung mit dem

Titel: Dichter lesen für Flüchtlinge

im Kulturforum Kiel, Andreas-Gayk-Straße in Kiel veranstaltet. Autoren aus Schleswig-Holstein und anderen Bundesländern lesen wie auch NordBuch e.V.-Autorinnen und Autoren honorarfrei. Der Eintritt wird als Erlös wird für die Flüchtlingshilfe dem Paritätischen Wohlfahrtsverband gespendet.

NordBuch e.V. Termine:

  • am Samstag, den 16. Jan. 2016 von 10 – 13 Uhr: Kreatives Schreiben im Bürgerhaus Mettenhof, Vaasastr. 43 a in 24109 Kiel. Schreibinteressierte treffen sich zum Gedankenaustausch und Schreiben von kurzen Texten, Notizen und Kurzgeschichten oder auch für Romanvorlagen, um Erkenntnisse des theoretischen Werkens zu sammeln wie Anregungen und Ideen. Ihre Anmeldung ist erforderlich. Stift und Papier sind bitte mitzubringen.
  • am 21. Februar 2016 um 16 Uhr – Literaturcafe in der Landdrostei Pinneberg, Thingstätte, mit Buchvorstellung: Ein Buch ist wie ein Garten. NordBuch-Autoren lesen einige Beiträge aus der gleichnamigen neuen Anthologie. Die Lesung wird musikalisch begleitet.
  • Weitere Lesungen folgen und werden gesondert bekannt gegeben wie zur Landesgartenschau in Eutin am 19. Juni und 6. und 7. August 2016.

 

 

Der geteilte Mantel – Advent- u. Weihnachtslesung

am 9. Dez. um 19.30 Uhr wird bei LesArt in Eckernförder in der Stadtbibliothek eine Advent- und Weihnachtslesung mit dem Titel: „Der geteilte Mantel“ veranstaltet.

Lesende:
Lotte Brügmann-Eberhard, Kiel. Kirsten Barba, Eckernförde
Elisabeth Melzer-Geissler, Horst/Elmshorn; Silvia Luise Wöhlk, Felm/Gettorf; Rolf Kamradek, Schleswig; Brigitte Harkou, Kiel; Christel Bröer, Kiel; Georg von Sternberg, Kaltenkirchen;

Musikalische Begleitung: Elisabeth Melzer-Geissler

In den manchmal hektischen Vorweihnachtstagen wie auch gemütlichen Abenden bei Kerzenschein ist die Zeit geeignet um Gedichte und Geschichten zu lesen und zu hören.

Lassen Sie sich einstimmen auf die Advent- und Weihnachtszeit mit lustigen wie ernsthaften oder satirischen Geschichten und Gedichten, beispielsweise unter anderem

„De ramponierte Wiehnachtsmann“, „Im Winter nach Venedig“ und „Der Sixshooter oder die Verunsicherung“ oder „Die Weihnachtsgeschichte heute“?

Der Förderverein für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V. lädt dazu ein.

Die Lesung wird aufgezeichnet vom regionalen „Offenen Kanal“ – TV Kiel und Umgebung sowie im Internet www.okkiel.de und wird später gesendet werden.
Eintritt: 5 Euro Plakat Eckernförde A4(2)

PS: Haben Sie Interesse an Kurzprosa und Lyrik, oder schreiben Sie selbst? Geschichten, Gedichte, Erzählungen und Essays finden bei NordBuch e.V. Interesse und werden regelmäßig zusammengetragen und veröffentlicht.
Die neu erschienene Anthologie „Ein Buch ist wie ein Garten“, Fundstücke ist ein Querschnitt aus Lyrik und Prosa, der abseits des Mainstreams Berechtigung und Liebhaber finden soll; erhältlich bei dem Verlag Vitolibro.de wie bei NordBuch e.V. und im Buchhandel mit dem Titel und der ISBN 978-3-86940-009-9 zu 17,95 Euro.

Ihre Fragen beantworten wir gerne. Senden Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

TV-Sendung und Adventsmarkt

Liebe Literaturinteressierte, Freunde, Mitglieder und Autoren,

die Buchvorstellung und Krimi-Lesung „Tod im Biikefeuer“ vom 12. Nov. im Literaturhaus SH in Kiel mit Kari Köster-Lösche wird dieses Wochenende im regionalen TV-Kultursender der „Offene Kanal Kiel“ gesendet werden.
Der erste Sendetermin für Kiel und Umgebung ist heute, Samstag, den 28. Nov. 2015 um 18.30 Uhr bis 20 Uhr. Der zweite Sendetermin als Wiederholung folgt am Sonntag, den 29.11. um 15.30 Uhr bis 17 Uhr.
Zeitgleich wird parallel die Lesung im Internet zu sehen sein unter www.okkiel.de
Wer eine DVD haben möchte zum Preis von 15 Euro, kann die Bestellung gern bei mir aufgeben.
Ebenfalls dieses Wochenende zum 1. Advent bis Montag 15 Uhr sind wir auf dem Advent- und Weihnachtsmarkt in der Pumpe, Hass-Str. in Kiel mit einer Bücherausstellung.  Autoren stellen ihre Werke vor und für den Weihnachtsmarkt ebenfalls zum Erwerben.
Sonntag und Montag wird im Literaturcafe stündlich eine Kurzlesung zur vollen Stunde mit weihnachtlichen Texten von NordBuch-Autoren gelesen. Hochwertiges Kunsthandwerk, Advent- und Weihnachtskränze und Gestecke, Textilien und Sternebasteln wie Schmuck und anderes sind auf allen Etagen angeboten. Der Erlös dieses Marktes von dem Verband „Frau und Kultur“ kommt sozialen öffentlichen Zwecken zugute.
Eintritt: 2 Euro

Mit freundlichem Gruß

Christel Bröer

Ein Buch ist wie ein Garten

Liebe Literaturinteressierte und liebe Freunde,

am 25. Nov. um 19.30 Uhr im Literaturhaus Schleswig-Holstein, Schwanenweg 13, Alter Botanischer Garten in Kiel wird die brandneue Anthologie aus der Reihe Fundstücke mit dem Titel „Ein Buch ist wie ein Garten“ erstmalig vorgestellt.

Einige Autoren lesen ihre Veröffentlichungen aus dem Buch.  NordBuch e.V. vergibt auch in diesem Jahr einen Ersten Preis für Lyrik und einen Ersten Preis für Kurzprosa.

Wir laden herzlich zu der Präsentation und Lesung ein. Nähere Angaben finden Sie in der anhängenden Flyereinladung.  Flyer 25.11. Lithaus(2)

Vorbestellungen und Reservierungen nehmen wir gern entgegen.

Über Ihren Besuch freuen wir uns. NB Plakat  - EinBuchEinGarten-A4(1)

Christel Bröer, 1. Vors.

Tod im Biikefeuer

Am 12. November 2015 um 19.30 Uhr liest die Schriftstellerin Kari Köster-Lösche aus ihrem neuen Kriminalroman „Tod im Biikefeuer“.  Wir, der Förderverein für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V.  laden in das Literaturhaus Schleswig-Holst., Schwanenweg 13, Alter Botanischer Garten zu der Abendlesung ein.

„Der sympatische Deichinspektor Sönke Hansen ermittelt wieder und seine Fans können sich auf einen spannenden Leseabend freuen.“

Auch im fünften Band siedelt die Erfolgsautorin Kari Köster-Lösche ihre beliebte Krimireihe auf den Nordfriesischen Inseln an – geheimnisvolle Todesfälle, kostbare Schmuggelware, einem explosive Nachbarschaftsstreit und jede Menge Nordseeflair. Spannend schreibt die Schriftstellerin Kari Köster-Lösche mit ihrem recherchierten  historischen Wissen über die Zeit der Jahrhundertwende.

Der Eintritt beträgt 7 Euro an der Abendkasse.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Tod i. Biikefeuer Kari Kölster-Lösche

Tod im Biikefeuer, Droemer/Knaur, 362 S., 9,99 Euro, Taschenbuch ISBN 978-3-426-51508-2 – Eventuelle Reservierungen bei NordBuch e.V. per Mail: kontakt@nord-buch.info und Tel. 0431-52 41 66

 

 

Flucht und Vertreibung

Lesung Flucht und Vertreibung

Liebe Literaturinteressierte,
einige Autoren des Förderverein für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V.
lesen Texte am 15. Okt. um 19.30 Uhr in der Mühle „Rosa“ in Gettorf, Karl-Kolbe-Platz zum Thema „Flucht und Vertreibung“
Wir laden Sie dazu ein und freuen uns, Sie als Gäste begrüßen zu können.
Mit freundlichem Gruß
Christel Bröer
1. Vorsitzende

Botswana, ein Diamant im Süden Afrikas

Lesung mit Bildershow

Am Donnerstag, den 8. Okt. 2015 um 19.30 h liest der Autor Joachim Frank aus seinem Buch „Botswana, ein Diamant im Süden Afrikas“ und zeigt eine außerordentliche Bildershow aus diesem afrikanischen Land im Literaturhaus Schleswig-Holstein in Kiel, Schwanenweg 13 (Alter Botanischer Garten).
Eintritt: 6 Euro, erm. 5 Euro. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.
Veranstalter: Förderverein für zeitgen. Literatur NordBuch e.V.

Der Autor: Joachim Frank, Jahrgang 1952, lebt in Prisdorf bei Pinneberg. Studium von Germanistik, Sport und Pädagogik in Hamburg. Arbeitet seit 1980 als Lehrer. Viele Reisen auch in außereuropäische Länder, auf denen das Schreiben von Kurzgeschichten über Land und Leute, gerade auch über die kleineren Begebenheiten an den Wegesrändern, begann. Seit der ersten Publikation einer seiner Kurzgeschichten in der Anthologie „Nehmt mich beim Wort“ (Bertelsmann Verlag, 2003) sind mehrere Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitungen und Zeitschriften erschienen. 2006 ist sein erster Roman „Fixsterne“, 2008 bzw. 2010 sind seine Reiseerzählungen „Botswana – Ein Diamant im Süden Afrikas“ und „Ägypten – An den Ufern des Nil“ sowie 2011die Sammlung mit Kurzgeschichten unter dem Titel „Variationen des Glücks“ erschienen (alle im Wiesenburg Verlag, Schweinfurt). Der Autor ist Mitglied im Förderverein für zeitgenössische Literatur  NordBuch e.V.

  IMG Elefanten IMG_2092Loewe Botswana Kiel 15, 1

Literaturcafe und Lesungen

Literaturcafe und dazu möchten wir einladen. Sie hören Texte zur Lesung am Sonntag, den 6.9. 2015  um 15 Uhr im Literaturhaus Schleswig-Holstein, Schwanenweg 13, Alter Botanischer Garten in Kiel:
Cafe & Literatur Plakat
Bei Kaffee und Kuchen lesen Autoren des Förderverein für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V. aus den Anthologien Fundstücke und eigene Werke. Heiter bis nachdenkliche Geschichten und Gedichte werden in musikalischer Umrahmung von Elisabeth Melzer-Geissler auf dem Klavier geboten.

Lesende:  Brigitte Harkou, Anna Malou, Elisabeth Melzer-Geissler, Ute Pfeiffer,
Georg von Sternberg und Antje Thietz-Bartram.
Musikalische Begleitung: Elisabeth Melzer-Geissler
Moderation: Christel Bröer
Eintritt: 6 Euro, erm. 5 Euro, Kaffee und Kuchen 1,50 Euro

NordBuch e.V. wurde am 7. 9. 1997 gegründet und besteht am 7.9. 2015 nunmehr 18 Jahre. Wir sind ein gemeinnütziger Literaturförderverein, der regelmäßig in einer Anthologie für Lyrik und Prosa, Sammlungen von Geschichten, Gedichten, Essays und Erzählungen herausgibt, Lesungen und Kreatives Schreiben für Interessierte und Autoren werden jeden 3. Samstag veranstaltet. Die nächste Schreibwerkstatt ist am 19. Sept.2015 von 10-13 Uhr im Bürgerhaus Mettenhof, Vaasastr. 43 a in 24109 Kiel. Ihre Anmeldung ist erbeten bei der 1. Vorsitzenden, Christel Bröer, per Telefon oder Mail.
Schriftsteller, Schreibende, Institutionen und Privatpersonen können mit den Autoren die Projekte des Literaturfördervereines unterstützen und sind als Förderer/in wie als Mitglied willkommen.

E-Mail: kontakt@nord-buch.info
oder nordbuch@hotmail.com

.

Im weiteren möchte ich auf eine Lesung und Buchvorstellung von Henning Schöttke am Freitag, den 4.9. 2015 um 19 Uhr im
Literaturhaus Schl.-Holstein, Schwanenweg 13, Kiel
hinweisen,
ebenfalls im Literaturhaus SH. Herr Schöttke ist Mitglied bei NordBuch e.V.  stellt seinen dritten Roman vor: Buchpremiere „Luxurias Glück“. Der Roman erzählt von der Macht der Liebe.

 

Lesung in St. Jürgen, List-Sylt

Autoren des Literaturfördervereins NordBuch e.V. laden zum Zuhören ein, gelesen werden Geschichten und Gedichte aus ihren Werken und den Anthologien Fundstücke
Ein Sommer im Norden – Lyrik und Prosa
In der  St. Jürgen-Kirche in Sylt/List, Kirchenwegam 29. August 2015 um 17 Uhr        Flyer List – Sylt 2015(2)Syltplakat

Lesende: Brigitte Harkou, Kiel; Brigitte Lederich, Schönberg/Holst.;  Gudrun Thomas-Feuker, Sylt/Husum;  Silvia Luise Wöhlk, Felm; Ingeborg Jakszt-Dettke, Berlin; Christel Bröer, Kiel; Georg von Sternberg, Kaltenkirchen. Irmela Mukurarinda, Husum.

Beispielsweise wird Georg von Sternberg einen Nachruf zu dem kürzlich verstorbenen Verleger Harry Rowohlt lesen und eine Kurzgeschichte „Der Pointenmörder. Brigitte Lederich liest „Einladung zum Hochzeitstag“und „Die Legende vom Wunderbrunnen an der Kirche“. In ihren Geschichten blitzt Heiteres und allzu menschliches auf, z. B. in dem „Wunderbrunnen“ geht es sagenhaft rund in der Nähe der Kirche zu Schönberg zu, Christel Bröer liest Lyrik und die Listerin Gudrun Thomas-Feuker hat wieder etwas Neues für das Publikum geschrieben.

Die Lesung wird musikalisch begleitet von Manfred Augustin

Der Eintritt ist frei, stattdessen sind Spenden für die Orgel der Kirche willkommen.

g.Thomas-Feuker u.M. Augustin Irmela Mukurarinda Sylt shz-Artikel-Sylt(1) Brigitte Lederich -Sylt

Fundstücke bestellen online? Gerne! Ab dem 20.02 steht euch unser eigener Online-Handel bereit. Wir freuen uns auf euch.