Schreibaufruf für Lyrik und Prosa

                                      Schreibwettbewerb für die Anthologie Fundstücke 2022/23

Der Förderverein für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V. lädt zu einem Schreibwettbewerb ein.

Für die kommende Anthologie 2022/23 werden Beiträge für Lyrik und Prosa gesucht.

Das gewünschte Thema lautet: »Liebe«. Zu dieser Thematik können Sie über: Liebesgedichte und Geschichten, junge Liebe – alte Liebe, Nächstenliebe; Liebe zur Natur, zur Kunst, Musik, Malerei oder beispielsweise Tierliebe, damit verbundene besondere Erlebnisse und sonstige sinnliche Wahrnehmungen einsenden. – Außerdem sind als Besonderheit biographische Essays über verfolgte und vergessene Schriftsteller, Dichter, Denker und Persönlichkeiten erwünscht. Jedoch: Jeder Text muss natürlich aus der eigenen Feder fließen.

NordBuch e.V. vergibt neben der Veröffentlichung einen Preis für Lyrik und Prosa für die beste eingesandte Lyrik und die beste eingesandte Prosa von 300 Euro

Sie können Geschichten, Gedichte, eine Legende, Erzählung oder ein Essay einreichen zu folgenden Teilnahmebedingungen:

Die eingesandten Manuskriptbeiträge werden mit einer Jury von sechs Personen gelesen und unabhängig von einer Mitgliedschaft ausgewählt.

  • Ihre Textbeitrag wäre ab 1-4 DIN A 4 Seiten angemessen. Ausnahmen gelten bei Essays (nicht mehr als 12-15 Seiten DIN A4). Möglichst bitte Schriftgröße: 12 pt Arial. Ihr Manuskript senden Sie für unsere Jury bitte in 6-facher Ausfertigung (kein Original) und bitte zusätzlich digital -per CD oder einem USB-Stick.

Die Sprache soll allgemein hochdeutsch sein, aber gern auch niederdeutsch oder mundartlich. Auf den Seiten des eingesandten Textes bitte keine Namensangabe, sondern nur den Titel des Textes auf der 1. Seite angeben, um eine objektive Jury-Bewertung zu gewährleisten.

Denn Ihren Namen mit Adresse, Titel des Textes, Kurzbiografie, (Pseundonym mit Adresse) bitte in einem Umschlag auf gesondertem Blatt zusammen mit dem anonymisierten Text angeben. Ihre Biografie sollte kurz sein, möglichst nicht mehr als 15 Zeilen beinhalten. Sollten Sie zahlreiche Veröffentlichungen aufzählen können, bitte nur die letzten 3 bis 5 Bücher/Werke/Texte für eine Vereinheitlichung in den Biografien und gleichen Möglichkeiten. Der Einfachheit halber kann Ihre Website/Homepage angegeben werden, wenn vorhanden. – Bitte einen Rückumschlag DIN A4/DIN A5 und Rückporto für Druckkorrekturen beilegen.

Einsendeschluss: 31. Juli 2022 – Ihren Manuskriptbeitrag senden Sie bitte an die Anschrift: Christel Mirus- Bröer, NordBuch e.V., Aalborgring 42, 24109 Kiel.

  • Bei Veröffentlichung Ihres Manuskriptes, halten wir eine Buchabnahme ab fünf (5) Exemplare für angemessen
  • Senden Sie jedoch handschriftlich geschriebene Texte, Kopien von Buchseiten, die eine zusätzliche Bearbeitung, z. B. Abschriften benötigen, halten wir eine Gebühr für die externe Bearbeitung von 25 € für angemessen und bitten um Überweisung bei Einsendung auf das NordBuch e.V.-Kto.:
  • IBAN DE47 2105 0170 0091 0300 31 // BIC: NOLADE 21 KIE, Förde Sparkasse Kiel.
  • Für Mitglieder ist die Teilnahme kostenfrei sowie der Erhalt eines (1) Buchexemplars.
  • Ausnahmen der Teilnahmebedingungen sind nach Absprache möglich.
  • Sollte Ihr Textbeitrag wider Erwarten nicht ausgewählt werden, würden wir anstelle von Gebühren uns über die Abnahme eines (1) Buchexemplars nach Erscheinung freuen.
  • Wünschenswert ist ebenfalls Ihre Teilnahme zur Erstpräsentation und Lesung, wenn möglich.
  • Ein Beitritt als Mitglied und Förder/in ist in und außerhalb Schleswig-Holsteins möglich. Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 45 € inkl. eines Buchexemplars kostenfrei nach Erscheinung .

Über uns:

Wir sind als gemeinnütziger Literaturverein mit dem Namen »Förderverein für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V.« am 7. Sept. 1997 gegründet worden und ermöglichen für alle Autor*innen, etablierte Schriftsteller*innen und weniger bekannte und Nachwuchstalente zeitgenössische Literatur zu veröffentlichen, bei Lesungen zu präsentieren sowie die Teilnahme am Kreatives Schreiben in Schreibwerkstätten.

Ihre Mitgliedschaft, ehrenamtliche Mitarbeit, Manuskriptbeiträge, Förderung, Spenden und auch Buchbestellungen sind ein wertvoller Beitrag zur Unterstützung der Literaturprojekte und zur Förderung der Lesekultur sowie der Autor*innen in Schleswig-Holstein und darüber hinaus.

Alle Autor*innen, Literaturinteressierte, Institutionen und Privatpersonen wie Schüler*innen und Student*innen sind willkommen. Einige weitere Informationen erhalten Sie in der Website und bei www.youtube.com  unter Lesesofa. Sollten Sie Fragen haben, beantworten wir sie gern per Mail.

Machen Sie mit! Über Ihre Teilnahme freuen wir uns.

Der Vorstand: Christel Mirus-Bröer, Georg von Sternberg, Ingo Mirus