Schreibaufruf 2024

Schreibwettbewerb für die Anthologie für Lyrik und Prosa: Fundstücke 2025

Der Förderverein für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V. lädt 2024 zu einem Schreibaufruf/Wettbewerb für die Anthologie Fundstücke 2025 ein und vergibt jeweils einen Preis mit Veröffentlichungen für Lyrik und Prosa.

Gesucht werden Manuskriptbeiträge zu dem vielseitigen Thema: »Hoffnung« wie beispielsweise: Hoffnung auf wahre Liebe; …auf ein Lächeln und auf Glück; Hoffnung auf Erhalt der Natur, Hoffnung auf eine Zukunft; Hoffnung auf Aufklärung einer Untat/eines Verbrechens, Spuren, Träume oder auf die Frage: Was bleibt …; insofern Texte, die mit Hoffnung in Verbindung stehen.

Außerdem sind als Besonderheit biographische Essays über verfolgte und vergessene Schriftsteller, Dichter und Denker erwünscht wie beispielsweise: das Prinzip Hoffnung, Ernst Bloch (1885 -1977) mit philosophisch- politischem Text sowie über Schriftsteller zu dem Thema Hoffnung. Jeder Text soll aus der eigenen Feder fließen.

Wir erwarten Ihre literarischen Beiträge, originell, nachdenklich wie humorvoll, spannend bis liebevoll mit Geschichten, Erzählung, Märchen und Gedichte, Legende, Glosse, Satire oder Essayistisches. Die Sprache sollte hochdeutsch sein, gern auch niederdeutsch oder mundartlich, ggfs. mit Übersetzung.

Allgemeine Teilnahmebedingungen: Die Einsendung des Manuskriptes kann 1 Seite, nicht länger als bis 6 DIN A 4 Seiten sein. Ausnahmen sind nur bei Essays möglich. Für die Textbearbeitung wird eine Worddatei benötigt, möglichst Schrift Arial pt 12. – Das Manuskript senden Sie bitte in 6-facher Ausfertigung (kein Original) für eine neutrale Jury sowie zusätzlich digital per USB-Stick oder CD-ROM. Bitte den Titel des Textes nur auf der 1. Seite und ohne Ihre Namensangabe anonymisiert angeben, um der Jury objektive Aussagen zu ermöglichen.

– Ihren Namen (ggfs. Pseudonym) mit Adresse, mit Titel des Manuskripts, mit Kurzbiografie auf einem Extrablatt beilegen und zusammen mit dem Manuskript, zusätzlich einen Rückumschlag für DIN A4 oder DIN A5 sowie Briefmarken (2 x 1,70 €) für die Druckfassung/Korrekturen beilegen. Sollte kein Textausdruck selbst angefertigt werden können, bitte das Manuskript mit kurzer Vita als Worddatei senden, E-Mail: kontakt@nord-buch.info  oder E-Mail: chbmirus@gmail.com

Wir bitten in solchem Fall den Druck- und Papieraufwand mit 2,80 € zu dem Rückporto mit 2 x 1,70 € = 6,20 € auf das NordBuch-Konto zu überweisen, ggfs. als Briefmarken per Post zu senden. – Ihre Vita bitte nur kurz mit den wichtigsten Daten, ohne Lebenslauf, gern mit Angabe Ihrer Website. Andernfalls, wenn Sie keine Website/Homepage haben, bitte nicht alle bisherigen Veröffentlichungen aufführen, sondern nur einen Hinweis auf die wichtigsten Veröffentlichungen angeben, oder nicht mehr als die letzten 3 veröffentlichten Titel der Werke und Herausgeber, evtl. mit Erscheinungsdatum.

Ihren Beitrag können Sie bis zum 30. September 2024 einsenden zu folgenden Teilnahmebedingungen:

Als Sonderregelung gilt für alle Teilnehmenden: Sollten Sie handschriftlich geschriebene Texte oder Kopien von Buchseiten aus Ihren Werken einsenden und damit eine Abschrift und externe Bearbeitung benötigt, so bitten wir bei Einsendung des Textes um eine gesonderte Gebühr von 10 € pro Seite auf das NordBuch e.V.-Konto bei Einsendung.

Einsendungen; Wir bitten Nichtmitglieder eine Teilnahmegebühr für die Bearbeitung von 16 € , die gegen ein Buchexxmplar nach Erscheinen verrechnet wird, zu überweisen. – Wenn wider Erwarten Ihr Manuskript die Veröffentlichung nicht erlangen konnte, halten wir die Abnahme einer Anthologie für lesenswert und zur Förderung für angemessen. Alternativ können Sie Mitglied werden. Der Jahresbeitrag beträgt einmalig 45 € pro Jahr, für Paare 65 €.

Mitglieder sind von Teilnahmegebühren zur Bearbeitung ausgenommen und erhalten nach Erscheinen ein Buchexemplar frei sowie Autorenrabatt.

Bei Veröffentlichung des eingesandten Textes, setzen wir eine Buchabnahme von 5 Exemplare der Anthologie für Ihren eigenen Bedarf als Förderung voraus. Selbstverständlich können Sie weitere Buchexemplare für Ihren persönlichen Bedarf, Weitergabe und Verkauf bestellen. Das voraussichtliche Erscheinungsdatum wäre Anfang des Jahres bis Frühjahr 2025.

Einen Beitrag für die Anthologie senden Sie an: Christel Mirus- Bröer, NordBuch e.V., Aalborgring 42, 24109 Kiel NordBuch-Konto: IBAN DE47 2105 0170 0091 0300 31, Förde Sparkasse Kiel –

Ihre Teilnahme, eine Mitgliedschaft wie ehrenamtliche Mitarbeit, Buchbestellungen und Ihre Spende ist ein wertvoller Beitrag zur Unterstützung der literarischen Projekte und zur Förderung der Lesekultur. Sollten Sie Fragen haben, antworten wir Ihnen gern. Machen Sie mit!

Wir würden uns über Ihre Beiträge für Lyrik und Prosa freuen.

Christel Mirus-Bröer, 1. Vorsitzende, Förderverein für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V.